Skip to main content
©Quelle: pexels via diva-plavalaguna

Juni 2023 – August 2025

Bürgergremium

Ein zentraler Bestandteil des Förderprogramms „Zuhause im Zentrum“ ist die Zusammenstellung eines Bürgergremiums. Die Mitglieder des Gremiums wurden mittels eines aufsuchenden Losverfahrens
angesprochen. Dieses Verfahren ermöglichte es, einen zufälligen und möglichst repräsentativen Querschnitt (Alter, Geschlecht, Herkunft, Wohnort im Stadtteil) durch die BevölkerungNieder-Rodens zu
generieren.

Auf diese Weisekonnten 28 Freiwillige im Alter zwischen 16 und 84 Jahren gefunden werden,die sich aktiv in die Entwicklung ihres Stadtteilzentrumseinbringen möchten.

Am Mittwoch, den 28.06.2023, fand die erste Sitzung des Bürgergremiums statt. Ein erstes Kennenlernenund eine Einführung in das Förderprogramm sowie das Projekt „Zuhause im Zentrum“ stellten die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in den nächsten
zwei Jahren. Weitere Sitzungen werden in einem Turnus von sechs bis acht Wochenstattfinden. Die Mitglieder freuen sich über Ihre Arbeit im Gremium, gute Ideen und Impulse einzubringen sowie umzusetzen und somit möglichst viele Nieder-Röder Bürgerinnen und Bürger glücklich
zu machen.


Aufgabe des Gremiums ist es,während der gesamten Projektlaufzeit (bis August 2025) in beratender Funktion die städtischen Einzelmaßnahmendes Förderprogramms zu begleiten, um eine
Qualitätssicherung zu gewährleisten. Außerdem behält es die Verantwortung über einen Verfügungsfonds, welcher ein Budget von 100.000 € verfügt. Dieses Instrument des sogenannten
Verfügungsfonds soll es dem Gremium ermöglichen, eigene Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. Auch Bürgerinnenund Bürger,welche keine Mitglieder des Gremiums sind, können Ideen bzw. Maßnahmenvorschläge einreichen und mithilfe des Budgets umsetzen. Sobald dieses Instrument der Beteiligung aktiv ist, werden alle Informationen zur Einreichung von Ideen / Vorschlägen auf dieser
Homepage zu finden sein.

©Quelle: pexels via diva-plavalaguna