Skip to main content

Über das Förderprogramm

WER WIR SIND UND WAS WIR MACHEN

Der Rodgauer Stadtteil Nieder-Roden wurde mit dem Projekt „Zuhause im Zentrum“ im Oktober 2022 in das Bundesförderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“, gefördert durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, aufgenommen. Das Projekt hat die zukunftsfähige und nachhaltige Entwicklung und Belebung des Stadtteilzentrums zum Ziel. Das Sozialzentrum und der Puiseauxplatz stellen dabei sehr zentrale Orte dar, die durch ihre neue Aktivierung, Belebung, Nutzung und Umgestaltung eine Impulswirkung auf das restliche Zentrum sowie den gesamten Stadtteil und darüber hinaus haben sollen. Insgesamt sind in dem Projekt verschiedene Maßnahmen, insbesondere auf der Konzeptebene angedacht, die bis August 2025 umgesetzt werden sollen. Verantwortlich für die Umsetzung des Förderprogramms ist das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Insgesamt werden bundesweit rund 230 Kommunen gefördert und es stehen 250 Millionen Euro Bundeszuwendungen zur Verfügung. Der Bund beteiligt sich mit 75 Prozent an der Finanzierung, die Kommune mit 25 Prozent. Für das ZIZ-Projekt in Nieder-Roden stehen etwa 1 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.

Maßnahmen des Projektes

  • ©Quelle: pixabay via Didgeman ,
  • ©Quelle: pixabay via distelAPPArath ,
  • ©Quelle: pexels via tim-mossholder ,
  • ©Quelle: pixabay via ua_Bob_Dmyt_ua ,
  • ©Quelle: pexels via diva-plavalaguna ,
  • ©Quelle: ptf91j8SFiM via unsplash ,
  • ©Quelle: pexels via max-fischer ,
  • ©Quelle via unsplash nijwam-swargiary

Sie haben Wünsche und Anregungen?

Teilen Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen mit, denn Ihre Meinung ist uns wichtig! Gemeinsam gestalten wir unser Zentrum. Ihre Beiträge sind wertvoll und helfen uns, „Zuhause im Zentrum“ noch besser zu machen. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!